Menu Close

AUSGEBUCHT – Koloniales Erbe und die Auswirkungen auf Nachhaltigkeitspolitik und -strategien (Nicole Amoussou)

Link zur Veranstaltungsseite: https://hochschule-n-bw.de/veranstaltungen/workshop-koloniales-erbe-und-die-auswirkungen-auf-nachhaltigkeitspolitik-und-strategien-nicole-amoussou/

Die koloniale Epoche endete nach landläufiger Überzeugung Ende der 1960er Jahre, als die meisten kolonialisierten Nationen unabhängig wurden. Gerade dieses Jahr feiern 17 Länder Afrikas 60 Jahre Unabhängigkeit. Die im Jahres 2015 von den Vereinten Nationen beschlossenen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sollen bis zum Jahr 2030 bzw. in 10 Jahren erreicht werden. Jedoch hat die koloniale Epoche ein unvergessliches und kritisches Erbe hinterlassen, welches eine nachhaltige Entwicklung bzw. Zusammenarbeit nicht leicht macht. Jedes nachhaltige Ziel bringt seine koloniale Geschichte bzw. sein koloniales Erbe mit sich, welches aufgearbeitet werden muss. So schwingen koloniale und rassistischen Ressentiments geprägte Denkweisen immer wieder im Kampf um Nachhaltigkeit mit.

Dieser Workshop bietet an, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen:

  • Was ist koloniales Erbe?
  • Was hat koloniales Erbe mit dem einzelnen Nachhaltigkeitsziel und mit mir zu tun?
  • Inwiefern gilt Anti-Rassismus als Querschnittsthema für alle 17 Entwicklungsziele der Agenda 2030?
  • Inwieweit könnte ein Dekolonisationsprozess helfen, sich von diesem Erbe zu befreien?

Ziel des Workshops ist es, zu reflektieren und neue Handlungsmöglichkeiten für sich selbst zu entdecken, um einen Perspektivenwechsel zu erzeugen.

Zusatzinformationen zur Referentin

Mariette Nicole Afi Amoussou: Beraterin & Trainerin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit, 1. Vorstandsvorsitzende des Vereins Meine Welt e.V. und Fachpromotorin für Migration und Entwicklung in Rheinland-Pfalz.

Nicole Amoussou ist freiberufliche Referentin für politische Bildungsarbeit und berät u.a. NGOs. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Capacity Building und Empowerment von Menschen mit Migrationserfahrung, sowie nichtdiskriminierende Prozessbegleitung, Dekolonisierung und Reflexion zu kolonialen Kontinuitäten.

Informationen zur Teilnahme

Die Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Melde dich an (siehe unten), um Informationen zur Teilnahme per E-Mail zugeschickt zu bekommen.
Achtung: Die Anzahl an Teilnehmenden ist begrenzt.

Anmeldung
Für diese Veranstaltung können keine Buchungen mehr entgegengenommen werden. Die Buchungsfrist ist vorbei.

Datum

22. Mai 2020
Veranstaltung fand bereits statt

Uhrzeit

13:30 - 15:30
Kategorie
Arbeitskreis Nachhaltigkeit Hohenheim

Mitveranstalter

Arbeitskreis Nachhaltigkeit Hohenheim
Website
https://www.facebook.com/ArbeitskreisNachhaltigkeit