Menü Schließen

Hochschulsport nachhaltig gestalten?!

In der Öffentlichkeit wird viel über das Thema Nachhaltigkeit diskutiert. Der Sachverhalt, der sich hinter dem häufig pauschal verwendeten Begriff verbirgt, ist aber sehr viel komplexer, als dies auf den ersten Blick scheint. Was bedeutet Nachhaltigkeit im Hochschulsport für junge Studierende, welche Punkte dürfen bei einem nachhaltigen Bewegungsangebot nicht fehlen oder wie erreichen wir mit unseren Ideen und Umsetzungen möglichst viele Menschen? All das sind Fragen, die heiMOVE und sicherlich auch viele Studierende beschäftigen. Ein Themenkomplex, bei dem vor allem studentische Partizipation gefragt ist, um ein nachhaltiges Angebot für eine Zielgruppe zu schaffen, die mehr denn je für ein nachhaltiges und ökologisches Miteinander kämpft. Ein Workshop von Studierenden für Studierende.

Referent*in: Franziska Faas


Welche Fragen werden adressiert?

Wie stellen sich Studierende einen nachhaltigen Hochschulsport vor?
Wie gestalte ich das nachhaltige Hochschulsportangebot von morgen?
Wie könnte man mit einer Kampagne zu Nachhaltigkeit im Hochschulsport in der heutigen Zeit ein Zeichen setzen?

#bepartofthemovement #NachhaltigkeitBEWEGT #nachhaltigerSPORT #heiMOVEbewegtStudenten

Titelbild: Foto: Gabin Vallet

Informationen zur Teilnahme
Veranstaltung richtet sich an: Einsteiger*innen
Sprache: Deutsch

Dieses Event findet als BigBlueButton-Videokonferenz (BBB) statt. Für die Teilnahme an einer BigBlueButton-Konferenz wird lediglich ein Browser benötigt, eine Installation einer Software ist nicht nötig. Weitere Informationen zur Teilnahme an einer BigBlueButton-Konferenz und Infos zur technischen Unterstützung findest du auf unserer Hilfeseite.
→BigBlueButton-Videokonferenz

Datum

17. Mai 2021
Event fand bereits statt!

Uhrzeit

17:00 - 18:00

Labels

Sustainable US
Kategorie
heiMOVE - Hochschulsport der Universität Heidelberg

Veranstalter*in

heiMOVE - Hochschulsport der Universität Heidelberg
E-Mail
heimove@issw.uni-heidelberg.de
Website
http://www.heiMOVE.de

Weitere Beteiligte

Universität Heidelberg
QR Code