Menü Schließen

Körperpflege mit Risiken?

Körperpflegemittel enthalten in der Regel Gefahrstoffe, aber sie müssen nicht wie andere Produkte, z.B. Lacke oder Klebstoffe, mit den entsprechenden Piktogrammen auf der Verpackung gekennzeichnet werden, weil es für sie eine Ausnahmeregelung gibt. Viele Konsumentinnen und Konsumenten ziehen Naturstoffe vor, ohne zu wissen, dass die meisten verwendeten Naturstoffe auch Gefahrstoffe sind. Besonders giftige Stoffe sind in Körperpflegemitteln gesetzlich verboten, aber Stichproben entdecken immer wieder erstaunlich gefährliche Körperpflegeprodukte mit diesen verbotenen Stoffen.
Es gibt viele Möglichkeiten, die Risiken von Körperpflegemitteln zu reduzieren.

Welche Fragen werden adressiert?

  • Wann sind Körperpflegemittel nachhaltig?
  • Enthalten Körperpflegemittel Gefahrstoffe?
  • Sind natürliche Inhaltsstoffe gesünder und nachhaltiger?
  • Welche Wirkungen können Duftstoffe haben?
  • Erfüllen alle Produkte die rechtlichen Anforderungen?
  • Was kann ich tun, um Risiken zu reduzieren?

#Gefahrstoffe ​#EinstufungundKennzeichnungvonGefahrstoffen #Körperpflegemittel

Titelbild: Karolina Grabowska von Pexels

Informationen zur Teilnahme
Veranstaltung richtet sich an: Einsteiger*innen
Sprache: Deutsch

Dieses Event findet als BigBlueButton-Videokonferenz (BBB) statt. Für die Teilnahme an einer BigBlueButton-Konferenz wird lediglich ein Browser benötigt, eine Installation einer Software ist nicht nötig. Weitere Informationen zur Teilnahme an einer BigBlueButton-Konferenz und Infos zur technischen Unterstützung findest du auf unserer Hilfeseite.
→BigBlueButton-Konferenz

Datum

19. Mai 2021
Event fand bereits statt!

Uhrzeit

18:00 - 19:00

Labels

Sustainable SYSTEM
Kategorie

Veranstalter*in

Technische Hochschule Ulm
Website
http://thu.de
QR Code